Landeswettbewerb für kreative Raumpioniere Mecklenburg-Vorpommern:  PreisträgerInnen

Im Landeswettbewerb für kreative Raumpioniere Mecklenburg-Vorpommern stehen die PreisträgerInnen fest. Die Preisverleihung findet am 22. Oktober in Schwerin statt. Mit dem ersten Preis im Wert von 5.000 € wird das Projekt Rögnitz.Ausbau 3.0 ausgezeichnet: In einer Design-Thinking-Workshopreihe wird ein Dorf-Prototyp entwickelt, der Rögnitz im Landkreis Nordwestmecklenburg zukunftsfähig macht und auch auf andere Dörfer übertragen werden…

Karl Heinrich Wendorf – Musiker, Mittler und Manager

Der in Schwerin aufgewachsene Kulturunternehmer Karl Heinrich Wendorf hat 2017 die gemeinnützige Organisation kultursegel mit dem Ziel gegründet, eine bisher fehlende Kultur- und Musikakademie in und für Mecklenburg-Vorpommern zu entwickeln. Beim KreativLab in Nieklitz am 5.9.2019 stellt er seine Vision vor: Mit einem Bein in MV und mit dem anderen in Berlin lebend, beschäftige ich…

Rögnitz.Ausbau 3.0

In einer Design-Thinking-Workshopreihe wird ein Dorf-Prototyp entwickelt, der dabei hilft, das Leben auf dem Dorf zu verjüngen, Ressourcen zu schonen, lebendiges Miteinander zu befördern, Zuzug zu generieren, alt und neu zu verbinden und alle gemeinsam mit veränderten Werten für die Zukunft fit zu machen. Dieser Prototyp kann dann für weitere Dörfer angewendet werden. Projektleiterin: Ute…

Pulow: Cohousing und Coworking am Sonnenacker im Lassaner Winkel

Auf den alten Siloanlagen der ehemaligen LPG in Pulow entsteht ein 2200 Quadratmeter großer Vierseitenhof, der Wohn- und Arbeitsraum für 7 Künstler, kreative Gewerke, Startups und Dienstleistungen bietet, die in Gemeinschaft zukunftsweisend wirtschaften, wohnen und arbeiten. Projektleiter: Maik Riebort und Ingo Böhme

Lübz: „Zentrum für Zirkuläre Kunst“

In leerstehenden Gebäuden in Lübz und der Ziegelei Benzin entstehen Künstlersommerateliers mit Galerie, Schaufensterausstellungen und überregionalen Upcycling-Projekten. Projektleiterin: Julia Theek

Ideen-Brauerei Dömitz

In der Alten Köhn’schen Brauerei in Dömitz soll Weiter-Aus-und Neu-Bildung in allen Bereichen der Kunsttherapie für Schüler, Künstler und Lehrer angeboten werden. Projektleiterin: Ute Stender

Dorfgemeinschaftshaus Rüterberg

Ein leerstehendes ehemaliges Gasthaus inmitten des Dorfes soll wieder zum Leben erweckt werden. Es entsteht ein Treffpunkt und Raum für kreative Initiativen von und für Bewohner*innen. Projektleiterin: Carmen M. Borchers  

Danz op de Deel, Danz op de Planken – Loitz tanzt

Loitz tanzt wieder! Tanzen verbindet und ist eine frühe Form des Dialogs zwischen Menschen. Tanzen ist Kommunikation, es geht um gegenseitigen Respekt, gegenseitige Achtung bei der Begegnung und vor allem geht es um Ausdruck von Lebensfreude. Im Ballsaal Tucholski, im dazugehörigen Garten und an der Peene wird öffentlich zum Tanz aufgefordert! Projektleiter: Peter Tucholski

Broocker Druckwerkstatt

Durch die Sanierung des Schlosses Broock entsteht ein neues Kultur- und Veranstaltungszentrum im Tollensetal. Die Druckwerkstatt soll als offenes Atelier mit Coworking Space Charakter entwickelt werden, in dem Kreative zusammen gestalten, streiten und wirken. Projektleiter: Jan Fischer

4D_Lab_Oratorium

In einem denkmalgeschütztem Getreidespeicher soll ein Speicher von Wissen, Bildern und Skulpturen zum Thema höhere Dimensionen (Hyperrealität) entstehen. Die Geometrie des Speichers erlaubt es, eine begehbare Skulptur eines Hypercube`s (einer vierdimensionalen Form in unserer dreidimensionalen Realität) zu realisieren. Projektleiter: KOSTKA

Lüchower Kulturcafé

Lüchow wird seit ungefähr 14 Jahren wieder mit Leben erfüllt. So gibt es einen Waldorfkindergarten, eine Grundschule, ein Mehrgenerationenhaus, eine Senioren-Pflege-WG und einen gemeinsamen Mittagstisch im Dorfhaus. Das monatlich stattfindende „Kulturcafé Lüchow“ soll bestuhlt und dauerhaft mit einem Flügel ausgestattet werden. Projektleiterinnen: Sophia Warczak, Ernestine Feustel-Liess

DAS ECK, ein offener Kunstraum für Grevesmühlen

DAS ECK versteht sich als künstlerischer Freiraum, als Raum für Partizipation und Austausch. Es bietet allen Interessierten Raum, künstlerisch zu arbeiten. Die ehemalige Gaststätte am Busbahnhof ist Treffpunkt, sich generationsübergreifend auszutauschen, miteinander ins Gespräch zu kommen, kreativ zu werden, das eigene Umfeld mitzugestalten und voneinander zu lernen. Projektleiterin: Renate Schürmeyer

Kreatopia 2019: Aufruf

#zukunftsmotor Kultur- und Kreativunternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern gesucht DU SETZT DICH IN DEINEM KREATIVEN SCHAFFEN MIT WICHTIGEN GESELLSCHAFTLICHEN (ZUKUNFTS-) THEMEN AUSEINANDER? ZEIGE MIT UNS, WIE WICHTIG DIESES THEMA IST! Arbeitest du in einer dieser Branchen? Musikwirtschaft Buchmarkt Kunstmarkt Filmwirtschaft Rundfunkwirtschaft Markt für darstellende Künste Architekturmarkt Designwirtschaft Pressemarkt Werbemarkt Software/Gameindustrie Sonstige Schick uns bis zum 6. September…

Richard Stickel – Corporate-, Web- und UX-Designer

Richard Stickel ist Corporate-, Web- und UX-Designer. Neben Logos und visuellen Erscheinungsbildern von Unternehmen gestaltet er Webseiten, Apps und vieles mehr. Der gebürtige Vorpommer studierte in Wismar Kommunikationsdesign und arbeitet heute in einem Coworking-Space in Hamburg. Die Verlockungen der Großstadt sind groß, aber im Freundeskreis gibt es immer mehr „Rückkehrer“, die es wieder „aufs Land“…

Silvia Hennig – neuland21

Silvia Hennig Gründerin & Geschäftsführerin In Brüssel, Boston, Berlin und Paris hat sich Silvia viele Jahre mit der Förderung von Forschung, Innovation und Digitalisierung beschäftigt. Weil sie selbst auf dem Land groß geworden ist, hat sie beschlossen, dass Innovation und Digitalisierung nicht an unseren Stadtgrenzen haltmachen dürfen – und 2017 neuland21 gegründet. Frühere berufliche Stationen führten…

Ceylan Rohrbeck – Wir bauen Zukunft

Ceylan Rohrbeck kommt ursprünglich aus der Medienbranche und arbeitete als Producerin für Film-und Fernsehen. 2015 kehrte sie nach Mecklenburg zurück und gründete gemeinsam mit anderen motivierten Menschen die Wir bauen Zukunft eG. Auf dem 10 ha großen, ehemaligen botanischen Garten am Schaalsee, entsteht ein Co Working Space und FabLab als „New Work Village“ und Innovations-HUB…