Matthias Marx – Der Fotograf

1. Wer bist Du und was machst Du?
Ich bin Matthias Marx. Ich wurde ´69 in Ludwigslust geboren und bin in Rostock aufgewachsen. Nach dem Abitur und 6 Jahren Seefahrt studierte ich zunächst Maschinenbau an der Uni Rostock. Deutlich mehr interessierten mich jedoch Kommunikation und Marketing, was mich zum Studium nach Hamburg führte. Noch vor meinem Abschluss gründete ich zusammen mit einem Kommilitonen die Agentur Direct Connection, die mit Schwerpunkt Datenbank- und One-to-One Marketing unsere Kunden betreut. 2001 verließ ich die Agentur, um als freier Berater deutschlandweit Unternehmen und Agenturen beim Design von Kommunikationsprozessen zu unterstützen. Ab 2010 verlagerte ich meinen Fokus wieder zurück nach Rostock und beschäftige mich seitdem mit Fotografie und Film.

2. Welche Projekte/Themen umtreiben Dich gerade?
Parallel zur Arbeit als Fotograph und Filmemacher nutze ich mein breites Know How bei der Entwicklung von Projekten mit der und für die Kreativgemeinde des Landes. Einer meiner Schwerpunkte liegt dabei auf der Vernetzung von Ideen und Kompetenzen der Kreativwirtschaft mit Aufgabenstellungen von Unternehmen. Darüber hinaus arbeite ich an der langfristigen Entwicklung des Kreativclusters „Warnow Valley“ in Rostock aktiv mit.


3. Warum machst du bei der Innovationswerkstatt mit und wieso ist ein Innovationstransfer von der Kreativwirtschaft in andere Wirtschaftsbranchen für Dich wichtig?
Soziale, gesellschaftliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen für unser Leben befinden sich auf allen Ebenen in einem rasanten Umbruch. Gewohnte Denk- und Handlungsmuster, ganze Geschäftsmodelle sind nur noch bedingt kompatibel zu künftigen Herausforderungen. Akteure der Kreativwirtschaft, zu denen ich mich unbedingt zähle, denken oft „out of the box“ und finden so unkonventionelle Aufgabenlösungen. Die Innovationswerkstatt bietet eine Plattform für den Transfer von Ideen und Methoden. Da treffen Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können. Menschen, die sich im „normalen“ Leben vermutlich nicht begegnen würden. Sie werden sich verstehen, neue Wege finden und auf diesem erste Schritte gehen. Für mich ein spannender Prozess und ich freue mich darauf, Teil von diesem Prozess sein zu dürfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s