Interview mit dem Leiter der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft

Antje Hinz (MassivKreativ.de) im Interview mit dem Leiter der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) der Bundesregierung, Ministerialrat Frank Fischer, im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums in Berlin: Fischer gibt Einblicke in eine vielschichtige Wirtschaftsbranche mit ganz eigenen Mechanismen. Im Hinblick auf die volkswirtschaftliche Wertschöpfung ist die KKW längst mit der Autoindustrie und der Chemiebranche vergleichbar. Fischer koordiniert die KKW im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und erklärt, warum unsere Gesellschaft die „Kultur- und Kreativwirtschaft“ braucht.

Die Initiative „Kultur- und Kreativwirtschaft“ wurde im Jahr 2007 von der Bundesregierung 2007 ins Leben gerufen. Fischer berichtet über Ziele, erfolgreiche Projekte, Meilensteine, über gesellschaftlichen Wandel, Herausforderungen und über Chancen für die klassische Industrie, wenn sie mit der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammenarbeitet. Es geht um die Bedeutung sozialer Innovationen in Abgrenzung zu technologischen Neuerungen, um Impulse der KKW auf Wirtschaft und Gesellschaft, um Handlungsfelder der Politik, um Kollaborationsprojekte zwischen Wirtschaft und KKW zu unterstützen, um den Einfluss von Künstlern auf die Stadtentwicklung und eine wachsende Stadtrendite, um gesellschaftliche Wertschöpfung und um neue Ziele, die sich die Initiative KKW gesetzt hat. MinR Frank Fischer zieht Bilanz und gibt einen Ausblick.

Interview: Antje Hinz, MassivKreativ.de, Kamera, Ton, Schnitt: bjoernkempcke.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s