Kreative MV im Podium: Kultur. Macht. Gesellschaft

Die Kreative MV diskutiert im Podium:

„Kultur transportiert Werte und ist somit immer auch politisch. Gleichzeitig ist Kultur Quelle von Individualität und Kreativität. Sie bringt gesellschaftliche Entwicklung voran und ist Grundlage für die Verständigung untereinander. Dabei lebt sie in erster Linie von privatem Engagement und von Freiräumen. Wie es um die Kultur- und Kreativwirschaft in Deutschland bestellt ist und welche Rolle Kultur bei aktuellen Herausforderungen der Integrationspolitik spielt, ist Gegenstand des diesjährigen Kultur- und Kreativtalks auf dem Schweriner See.Dabei soll auch diskutiert werden, wie das kulturelle Engagement als Innovations- und Integrationsmotor für die Zukunft stärker gefördert und Akteure besser vernetzt werden können. In welchem Umfang muss der Staat Kultur fördern und wie sieht eine effektive Kulturförderung in Zeiten
knapper Kassen aus liberaler Sicht aus? Diese und mehr Fragen diskutiert Nicola Beer, Generalsekretärin der Freien Demokraten, mit regionalen Kennern der Kultur- und Kreativszene beim Liberalen Talk auf dem Schweriner See. Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bietet mit ihren bundesweiten Kulturforen und Kreativtalks Raum für neue Ideen und eine Plattform, bei der Kunst- und Kulturschaffende mit Vertretern und Entscheidern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ins Gespräch
kommen. Wir laden Sie zum diesjährigen Kultur- und Kreativtalk auf dem Schweriner See herzlich ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme.“

Wann: 7. August, 18:45 Uhr am Schweriner See
Weitere Informationen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s