Das Land dazwischen

DAS LAND DAZWISCHEN

Eine Kooperation von AKA:NYX, Volkstheater Rostock und Mecklenburgisches Staatstheater

An jedem Theater findet eine große Premiere statt, die dann jeweils am anderen Haus gastiert und im Land dazwischen tourt. Denn in der Fläche zwischen den urbanen Zentren befinden sich riesige Felder, Hügel, Seen und kleine Ortschaften, von deren Bewohnern behauptet wird, dass sie sich nicht repräsentiert fühlen. DAS LAND DAZWISCHEN will zuhören, dokumentieren, zum Tanz einladen und Raum für Austausch schaffen: zwischen Stadt und Land, den Partnern, verschiedenen Theaterformen und den Kulturschaffenden und ihren neuen Bekannten.

Den Anfang macht die Uraufführung des Rechercheprojekts LINIEN  am 29. September 2018 am Mecklenburgischen Staatstheater. Im Mittelpunkt stehen Familiengeschichten aus Schwerin und Umgebung, die in verschiedenster Weise von der DDR und deren Zusammenbruch geprägt wurden. Dabei wird dokumentiert, wie die Familienmitglieder verschiedene politische Systeme und gesellschaftliche Verhältnisse erlebten und welche Auswirkungen diese auf ihr Privatleben hatten. Wann müssen wir uns zeitgeschichtlichen Strömungen unterwerfen und wann gestalten wir sie aktiv? Beim Gang durch eine leer stehende Wohnung überlagern sich in den verschiedenen Räumen die Generationen und Erlebnisse – die Wände, mit Tapeten aus vielen Jahrzehnten, geben ihre Geheimnisse preis und das Publikum erlebt eine ganz besondere Aufführungssituation, in der es den Schauspielern in Privaträumen ganz nahe kommt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s