Detect Campus in Neubrandenburg

Als Kooperationspartner begleitet die Kreative MV in diesem Jahr erstmalig den Detect Campus der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Eingebettet in krass coole Konzerte wollen wir mit Euch darüber sprechen, welche Ideen MV voranbringen können!

Der Detect-Campus bietet konzertbegleitend TED talks und Workshops mit Machern aus der Kultur- und Kreativszene. Kreative MV hat dafür Innovatoren eingeladen, ihre „Idee für MV“ vorzustellen, Moderatorin Katja Wolter vom Steinbeis-Forschungszentrum Institut für Ressourcen-Entwicklung in Greifwald stellt die Gäste vor:

  • Tom Reimer erzählt, wie er auf dem Gut Rothspalk mit der königsblau – Denkfabrik für gesellschaftliche Erneuerung die Politik herausfordern will
  • Sebastian Schubert reist mit der kleinsten mobilen Tanzfläche der Welt an, seiner „Fetten Elke“
  • Karl Heinrich Wendorf bringt mit seiner kultursegel gGmbH das Schloss Gadebusch als neue Kultur- und Bildungsstätte ganz nach vorn
  • Wolfgang Vogt von der Kulturforum Pampin gGmbH will mit der ART MV bildende Kunst der Gegenwart im landesweiten Netzwerk ausstellen
  • Matthias Ludwig hat mit Studierenden an der Hochschule Wismar einen “Mobiler Konzertsaal” entwickelt, der ganz MV zum Klingen bringen kann.

WANN? Samstag, 27.7.2019

Wo? RWN-Gelände, Trockendock; der Eingang des Festivals befindet sich beim Yachthafen an der Augustastr. 7, 17033 Neubrandenburg

Achtung, neue Anfangszeiten!!

12:30 Uhr | Start Up. Wie Ideen nach oben fliegen

14:00 Uhr | Meine Idee für MV: Katja Wolter im Gespräch mit kreativen Innovatoren

15:30 Uhr | Konzert der Zukunft. Festivalleiter und Dramaturgen über ihre Konzertvisionen

17:00 Uhr | Podium: Kreative im 10-Min. Pitch

Hier findet Ihr die Timeline vom Gesamtprogramm des Detect Classic Festivals vom 26.7. bis 28.7.

Hier mehr Infos: detect classic festival

 

Die Location

L13A9709_6

Das sogenannte „RWN-Gelände“ war im Zweiten Weltkrieg eine Torpedoversuchsanstalt der deutschen Kriegsmarine.

In der Mitte des Sees befindet sich eine kleine, künstlich aufgeschüttete Insel, welche früher durch lange Stege mit dem Ufer verbunden war – genau dort, wo heute der Open-Air Space ist. Über die Stege wurden die Torpedos zur Insel geschafft und von dort quer durch den See abgefeuert.

Später wurde die Torpedoversuchsanstalt und der nahe gelegene Fliegerhorst von den Sowjets eingenommen und in der DDR zur Panzerreparaturwerkstatt umfunktioniert. Noch heute sind riesige Hallen und Kräne zu sehen, mit denen die Panzer angehoben und verlegt wurden.

Heute ist das RWN-Gelände ein Industriepark mit unterschiedlichster Nutzung und einigem Leerstand – eine großartige Kulisse und gleichzeitig ein Freiraum, der es uns ermöglicht Kreativität, alternative Kultur und Buntheit nach Neubrandenburg zu bringen.
Der Campingplatz ist ca. 600m vom Festivalareal, zwischen Kurpark und RWN-Gelände am Tollensesee gelegen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s