Das Programm

banner-groß_standortpotentiale

Download Tagungsprogramm: hier

Du hast Dich nicht bis Anmeldeschluss am 19.9. angemeldet? Bitte schreib uns eine Email: kontakt@kreative-mv.de

 

Das Programm:

9.30 Uhr: Check In

10-12.00 Uhr: Impulsreferate und Podiumsdiskussion:

  • Perspektivwechsel: Raumwohlstand. Standortvorteile für die Ansiedlung von Kreativunternehmen in der „Pampa“
  • HausHalten. Sicherung und Werterhaltung gefährdeter Altbauten durch kreative Umnutzungen.
  • Das Warnow Valley in Rostock. Ein Kreativquartier auf der Suche nach Raum
  • Leerstand war gestern. Freiräume sind Zukunft. Warum braucht MV eine Landesstrategie zur Erschließung kreativer Raumpotenziale und Ansiedlung von Kreativunternehmen?

12.00-13.30 Uhr: Markt der unbegrenzten Möglichkeiten_MV_2018: Wie Kreative aus leerem Raum Wert schöpfen – Projekte stellen sich vor

13.30-14.30 Uhr: Zukunftsbranche Kreativwirtschaft: Wirtschaftskraft – Innovationsgeber – Leitbild für MV

  • Impuls und Buchpräsentation: „Kreative Pioniere in ländlichen Räumen – Innovation & Transformation zwischen Stadt & Land“
  • Runder Tisch mit Raumpionieren aus MV und Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

14.30-17.30 Uhr Workshops und Plenum:

  • Freiräume für multiple Geschäftsmodelle: Coworking Spaces, Offene Werkstätten, Offene Technologielabore, Offene Kunsträume
  • Freiräume für gestresste Großstädter: Kreative Oasen für digitale Nomaden
  • Freiräume für Freigeister schaffen: Aktionsplan für eine Landesstrategie zur Erschließung kreativer Raumpotenziale und Ansiedlung von Kreativunternehmen
  • Freiräume neu nutzen: Mikrostandortstrategien für kooperative Stadtentwicklung und Ansiedlung von Kreativunternehmen
  • Freiraum-Ideenwerkstatt: Transformation eines Industriekomplexes in ein Kreativquartier – das E-Werk in Schwerin | mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Schwerin GmbH
  • Freiräume neu bewerben: Kreativwirtschaft als Imagefaktor und Ideengeber für innovatives Standortmarketing – von Location Scouts zu theatralen Raum-Recherchen

ab 18 Uhr Ausklang im Kunstverein Schwerin: Führung durch die aktuelle Ausstellung mit Videokunst von Paul Spengemann

18-20 Uhr: Öffentliche Theater-Probe: „Linien“ – ein Rechercheprojekt von Nina Gühlstorff, Nyx e. V., über Räume, die Geschichten erzählen (gesonderte Anmeldung erforderlich)

Foto: Das Haus Hoppe in Stove an der mecklenburgischen Ostseeküste. – Foto: Olaf Hoppe

Advertisements