KreativLab #8-2018

Foto/Collage: KOSTKA

Soziales Engagement als Unternehmenskultur: Wie finde ich Wirtschaftspartner für mein Projekt?


KreativLab#8 am 20.9.2018, 15-19 Uhr

Wo? KOSTKA | 4D_Lab | Getreidespeicher | Mühlentor 4 | 18233 Neubukow

Hier anmelden

Immer mehr regionale Unternehmen erkennen, dass kulturell-soziales Engagement für ihr eigenes wirtschaftliches Gedeihen förderlich ist. Regionale Kulturprojekte zu unterstützen, verbessert nicht nur das Ansehen und die Kundenkontakte in der Region, sondern erhöht auch die Zufriedenheit der MitarbeiterInnen und damit auch die Chance, gute und engagierte neue MitarbeiterInnen zu finden.

Für die Initiatoren von Kulturprojekten bedeutet dies: Scheut Euch nicht, regionale Unternehmen um Unterstützung und Kooperationen anzufragen – Eure Projekte sind ein echter Mehrwert für die Unternehmen vor Ort! Wie Ihr passende Partner findet und mit welchen Argumenten Ihr Kooperationspartner auf Augenhöhe findet, wollen wir im KreativLab in Neubukow besprechen. Dabei steht uns die Beraterin und Impulsgeberin Veronika Schubring zur Seite, die Unternehmen bei Innovationsprozessen und sozialverantwortlichem Handeln unterstützt.

Die TeilnehmerInnen des Labs stellen eigene Projekt-Ideen vor, für die im interaktiven Workshop gemeinsam Strategien entwickelt werden, um für diese Ideen erfolgreich Unternehmenspartner zu finden.

Wer kann am KreativLab teilnehmen?

Teilnehmen können alle künstlerisch-kreativen Akteure in MV, die sich für den sozialen Zusammenhalt engagieren und ihren Standort voranbringen wollen. Die Labs sind Vernetzungstreffen und Fortbildung für unsere TeilnehmerInnen beim Wettbewerb „Kreative für MV – MV für Kreative“. Um die bestmögliche Vernetzung zu erreichen, sind auch alle Interessierten und Partner willkommen, die sich über soziale Innovationen „in der Pampa“ informieren möchten.

Eingeladen sind alle Kreativschaffenden aus MV sowie interessierte Partner aus Wirtschaft, Politik, Kommunen, Förderern, Wissenschaft, Verbänden und Kammern sowie Journalisten, die über das KreativLab berichten möchten!

Hier anmelden

Unser Gastgeber: KOSTKA

Im denkmalgeschützten Getreidespeicher am Mühlentor 4 in Neubukow soll bald eine begehbare Skulptur eines Hypercubes entstehen. „Das ist eine vierdimensionale Form in unserer dreidimensionalen Realität“, erklärt der Künstler KOSTKA, der sich bereits seit 20 Jahren mit dem Thema Hyperrealität beschäftigt. „Theoretisch ist das Hyperuniversum gut beschreibbar. Was fehlt, ist die direkte Erfahrung der Hyperrealität. Der Mensch ist raumbezogen, geometrisch und formgebend in den drei Dimensionen begrenzt. Meine Intention ist der Versuch, mit gestalterischen und künstlerischen Mitteln die Dreidimensionalität zu überwinden.“ Ein weiteres Ziel ist es, dem alten Speicherdenkmal eine neue „Speichernutzung“ zu geben und ihn dadurch als Bauwerk zu erhalten. So bietet der Speicher auch Platz für die Durchführung von Workshops, Vortragsreihen u. ä. Parallel soll dort eine Schule für Geometrische Symbolik entstehen.

kreativLab-Lexow_Kostka_Manuela-Heberer

Unsere Workshopleiterin und Impulsgeberin:

Veronika Schubring – fint – Gemeinsam Wandel gestalten

Veronika Schubring beschäftigt sich mit unternehmerischen und gesellschaftlichen Innovationen und regionalen Transformationsprozessen, vornehmlich in Mecklenburg-Vorpommern. Veronika hat einen Master in Public Policy und eine „Design Thinking Zertifizierung“. Veronika unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, Nachhaltigkeitsstrategien, Strategien zu sozialverantwortlichem Wirtschaften, bei der Einführung einer Innovationskultur und kreativer Arbeitsprozesse, sowie zu Themen strategischer Personalpolitik. Veronika ist Gründerin des alternativen Arbeitsortes projekt:raum und beschäftigt sich in weiteren Projekten mit Themen wie dem Gründungsklima und sozialem Unternehmertum in Mecklenburg-Vorpommern.

Foto-Veronika

banner-groß_raumpioniere

Wettbewerb für kreative Raumpioniere

Der Landes-Wettbewerb für kreative Raumpioniere in MV 2018/19 berät und vernetzt Kreativschaffende, die sich mit innovativen Projekten für die soziale Entwicklung im ländlichen Raum engagieren. Beim KreativLab stellen sich ausgewählte Projekte vor, die sich für den Wettbewerb beworben haben. Wie initiieren sie soziale Innovationen vor Ort? Wie finden sie Mitstreiter und Unterstützer bei Kommunen und in der Bevölkerung? Wie treffen Alteingesessene und Neuansiedler aufeinander, befruchten sich urbane und ländliche Lebenskulturen? Welche Chancen und Potenziale werden durch diese innovativen Prozesse für die ländliche Entwicklung eröffnet? In 10 KreativLabs werden die Projekte gemeinsam weiterentwickelt, Bedarfe und Herausforderungen ermittelt und Unterstützer vor Ort und landesweit akquiriert. Ziel der KreativLabs ist die Vernetzung, Beratung und der produktive Austausch mit den Kommunen und der Politik.

KreativLabs sind branchenübergreifende Events, die die unternehmerische Qualifizierung stärken, inspirierende Kreativ-Orte in ganz Mecklenburg-Vorpommern entdecken und Kreativschaffende zu Erfahrungsaustausch und Kooperationen anregen. Eingeladen sind alle Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft: Design, Werbung, Software & Games, Film & Rundfunk, Architektur, Musik, Theater, Kunst & Handwerk, Buch & Presse.

KreativLabs vernetzen kreative Akteure und UnternehmerInnen mit Kommunen, Förderern, Verbänden und Kammern. Kreativlabs weiten Horizonte: durch Impulsvorträge, kollegiale Beratung, Ideen-Pitches, Feedback und Austausch beim Mitbring-Büffet.

Fragen? Unser Kontakt

Corinna Hesse, kontakt@kreative-mv.de

 

Unsere Partner und Förderer

Im Rahmen des Wettbewerbs Soziale Dorfentwicklung durch kreative Raumpioniere finden 10 KreativLabs zur Weiterentwicklung von Kreativprojekten und sozialen Innovationen statt. Das Projekt steht unter Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und wird von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung gefördert.

kombimarke_gefoerdertbmel_ble_ptble-

 

 

 

Advertisements