KreativLab #4

Quer-Denken erwünscht: Was kann Management von Kunst lernen?

Kreative werden heute zunehmend als Innovationsmotor für die Wirtschaft und die Gesellschaft verstanden. Künstler sind Experten für neue Ideen, ungewöhnliche Perspektiven, innovative Prozesse. Sie hinterfragen Routinen, gestalten aktiv Transformationen und bringen neue Impulse in Teamstrukturen ein. Davon profitieren nicht nur privatwirtschaftliche Unternehmen, sondern auch Institutionen und Verbände des öffentlichen Sektors und der Zivilgesellschaft.

Der Workshop mit Antje Hinz, Expertin für künstlerisch-kreative Interventionen, bringt Projektmanager aus öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen mit Künstlern und Kreativen zusammen. Ziel ist, gemeinsam Projekte zu entwickeln, bei denen Kreative für einen bestimmten Zeitraum als Auftragnehmer in den Organisationen tätig werden.

WANN? Am 28.3.2017 von 17-21 Uhr (Einlass: ab 16.30 Uhr)
WO? Im Mehrgenerationenhaus Zebef e.V., Alexandrinenplatz 1, 19288 Ludwigslust

Hier anmelden!

Das Büro für die Nutzung von Fehlern und Zufällen – kreative Intervention der Künstlergruppe CommunityArtWorks in Bonn. © www.communityartworks.de
Das Büro für die Nutzung von Fehlern und Zufällen – kreative Intervention der Künstlergruppe CommunityArtWorks in Bonn. © http://www.communityartworks.de

Bei der Methode der „kreativen Intervention“ werden Künstler und Kreative auch in „nicht-künstlerischen“ Vereinen und Verbänden, in Verwaltung und Politik eingesetzt, um Wandlungsprozesse zu initiieren und zu moderieren. Die Wissenschaftsjournalistin Antje Hinz hat zahlreiche kreative Interventionen medial begleitet und Interviews mit Akteuren geführt. Sie zeigt im Workshop, wie Künstler und Kreative mit Mitarbeitern in kommunalen und zivilgesellschaftlichen Organisationen interagieren und welche fruchtbaren und nachhaltigen Impulse entstehen – aus der für beide Seiten inspirierenden Zusammenarbeit.

„Ich war immer offen für innovative Dinge, wollte etwas bewegen, aber mir fehlte das Werkzeug dazu.“

Der Bielefelder Unternehmer Hans-Dietrich Reckhaus über die künstlerische Intervention „Fliegenretten in Deppendorf“

Die Projektmanager der Organisationen sind aufgefordert, eine konkrete Herausforderung oder Fragestellung aus ihrem Arbeitsalltag einzubringen, für die im Workshop kreative Lösungsansätze gefunden werden. Zum Beispiel: Wie schaffe ich es, die Bevölkerung für mein Anliegen zu begeistern? Wie stärke ich die Kooperation innerhalb meines Teams? Wie finde ich Nachwuchskräfte für meine Organisation? Wie bringe ich Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen zusammen? Wie kann ich das alte Schulgebäude in meinem Dorf für gemeinschaftliche Aktionen nutzen? Wie kann ich die Lebensqualität in unserer Region für Besucher attraktiv vermitteln?

ABLAUF

16.30 Uhr: Einlass und Ortserkundung

17.00 Uhr Impulsreferat von Antje Hinz: „Quer-Denken erwünscht: Was kann Management von Kunst lernen?“

17.30 Uhr Vorstellung der Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag der Organisationen

18.00- 20 Uhr Künstlerische Interventionen – Workshop mit Antje Hinz

20.00-21.00 Uhr lockere Vernetzung und Ausklang beim Mitbring-Buffet

Eingeladen sind alle Kreativschaffenden aus MV sowie interessierte Partner aus öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen, Wirtschaft und Wissenschaft sowie JournalistInnen, die über das KreativLab berichten möchten.

 Alle Branchen der klassischen Wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft sind willkommen: Design, Werbung, Software & Games, Film & Rundfunk, Architektur, Musik, Theater, Kunst & Handwerk, Buch & Presse.

Kontakt: Corinna Hesse,  kontakt@kreative-mv.de

Jetzt anmelden!

Der Künstler Walbrodt hat sein Atelier bei der IT-Firma CYBERDYNE aufgeschlagen und mit einer künstlerischen Intervention einen Perspektivwechsel angeregt. © Walbrodt.org
Der Künstler Walbrodt hat sein Atelier bei der IT-Firma CYBERDYNE aufgeschlagen und mit einer künstlerischen Intervention einen Perspektivwechsel angeregt. © Walbrodt.org

 

 Die KreativLabs finden im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit statt und werden von der Kreative MV – dem Netzwerk für Kultur- und Kreativwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern – durchgeführt. Wir danken der Wirtschaftsförderung der Stadt Ludwigslust, der Lokalen Aktionsgruppe LEADER SüdWestMecklenburg und dem Zebef e.V. für die Unterstützung vor Ort.

Workshop mit Antje Hinz © Foto: Inken Kuntze-Osterwind
Workshop mit Antje Hinz © Foto: Inken Kuntze-Osterwind

 KreativLabs sind branchenübergreifende Events, die die unternehmerische Qualifizierung stärken, inspirierende Kreativ-Orte in ganz Mecklenburg-Vorpommern entdecken und Kreativschaffende zu Erfahrungsaustausch und Kooperationen anregen.

KreativLabs vernetzen kreative Akteure und UnternehmerInnen mit Kommunen, Förderern, Verbänden und Kammern. Kreativlabs weiten Horizonte: durch Impulsvorträge, kollegiale Beratung, Ideen-Pitches, Feedback und Austausch beim Buffet.

Kreative MV: Jetzt Mitglied werden und das Kreativland MV gemeinsam stärken!
Die Kreative MV bietet Netzwerkmitgliedern und Förderern ein umfangreiches Jahresprogramm mit Fortbildung, Vernetzung und aktuellen Brancheninformationen.

Fragen und Anregungen?

Kontakt: Corinna Hesse, kontakt@kreative-mv.de